in Kooperation mit financeAds

Robo-Advisor ist die Bezeichnung für eine Untergruppe von Unternehmen im Wirtschaftszweig Finanztechnologie. Die Bezeichnung ist ein Kofferwort, zusammengesetzt aus den englischen Wörtern Robot (Roboter) und Advisor (Berater); dementsprechend haben Robo-Advisors das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Die meisten Robo-Advisor stützen ihre Anlagestrategie auf regelbasierte Modelle zur Bestimmung der Portfoliostruktur, die dementsprechend überwacht und gegebenenfalls angepasst wird.

Als Finanzdienstleister betreiben Robo-Advisor ein erlaubnispflichtiges Gewerbe.

Zu den bekanntesten Robo-Advisors gehören die Startups A.IX Capital (Düsseldorf), DeinAnlageberater.de (Traunstein), Easyfolio (Frankfurt a. M., Shanghai), Ginmon (Frankfurt a. M.), growney (Berlin), Scalable Capital (München/London), LIQID (Berlin), Vaamo (Frankfurt a. M.), Visualvest (Frankfurt a. M.) und Whitebox (Weil am Rhein). Bankseitige Angebote sind unter anderem Fintego (European Bank for Financial Services, Tochtergesellschaft von Comdirect/ Commerzbank), cominvest (comdirect Bank AG), Wüstenrot ETF Managed Depot (Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank) und Quirion (Quirin Bank).[11][12] Daneben existieren ebenfalls Angebote von Technologieunternehmen, die sich auf das B2B-Segment spezialisiert haben, d. h. ihre Technologie anbieten, jedoch kein eigenes Endkundengeschäft anbieten. Dazu gehören u. a. die Unternehmen WeAdvise (München) und Fincite (Frankfurt).

Quelle: Wikipedia Robo-Advisor