Jetzt Autoversicherung vergleichen!

  123tarifvergleich - optimal vergleichen - maximal sparen!

Ohne Adresseingabe Unabhängig Kostenlos Vergleichen und Sparen leicht gemacht !

powered by check24

 Ökostrom Vergleichsrechner

Wählen Sie einen Tarif ohne Vorauskasse und ohne Kaution, so sind Sie immer geschützt, sollte der Energielieferant in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommen. Wählen Sie ausserdem eine Preisgarantie und einen Vertrag, der eine begrenzte Laufzeit (12 Monate) besitzt. So können Sie immer rechtzeitig auf Preiserhöhungen reagieren.

Die Reihenfolge der ausgewiesenen Ergebnisse stellt auf keinen Fall die Bonität der genannten
Unternehmen dar, daher bitte immer auf die oben gennanten Hinweise achten, dann kann Ihnen nichts passieren.

Übrigens brauchen Sie beim alten Stromversorger nicht selbst zu kündigen, das übernimmt der neue Versorger. Folgen Sie einfach den Anweisungen.

Bitte lesen Sie auch unsere Seiten Alles über Ökostrom und Strom Lexikon von A-Z, dort werden die Begrifflichkeiten des ganzen Feldes eingehend erklärt. Zusätzlich haben wir für Sie die Erläuterungen aus Wikipedia nachfolgend eingebunden. Klicken Sie einfach auf einen den Links und in einem neuem Fenster/ Tab wird Ihnen die entsprechende Wikipediaseite angezeigt. Damit haben Sie direkt Zugriff auf alle relevanten Informationen. Darüber hinaus gehen wir in den Strom Häufige Fragen auf die gängigsten Fragestellungen unserer Nutzer ein. Und vergessen Sie nicht, beim Strom lässt sich das Sparpotential des Onlinevergleichs am schnellsten und einfachsten umsetzen. Werfen Sie Ihr Geld nicht weiter zum Fenster hinaus.

Und das schreibt Wikipedia:

Mit dem Begriff Ökostrom wird umgangssprachlich elektrische Energie bezeichnet, die auf ökologisch vertretbare Weise aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird. Dies geschieht in Abgrenzung insbesondere zu Kernkraft, Kohle und Erdöl, aber auch zu Mammutprojekten im Bereich der Wasserkraft wie dem Drei-Schluchten-Damm in China.

Allerdings ist ‚Ökostrom‘ kein geschützter Qualitätsbegriff im Sinne eines allgemein definierten Kriterienkatalogs und wird so je nach Zertifizierung anders ausgelegt.

Die präzise Differenzierung des Begriffs Ökostrom ist uneinheitlich. Es gibt sogar auf Bundesebene keine verbindliche Definition. Der Bundesverband Erneuerbare Energie lässt die Bezeichnung als Ökostrom aufgrund der losen Sprachregelung für alles zu, das wenigstens zur Hälfte aus regenerativen Energien, wie Windenergie, Bioenergie, Solarenergie, Hydroenergie und Geothermie, stammt. Die andere Hälfte muss in diesem Fall aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen kommen.

Allerdings kann auch herkömmlicher Strom – auch solcher aus Kohle- und Atomkraftwerken – mit Hilfe von käuflichen RECS-Zertifikaten als Ökostrom verkauft werden. (Quelle: Wikipedia)